Blogeinträge (themensortiert)

Thema: iPhone + Fotografie

Magnete - noch einmal

Es macht unheimlich viel Freude eigene Fotomotive auf Alltagsprodukten wieder zu finden. Im April habe ich Fotomagnete bei einem Online-Anbieter mit meinen Fotomotiven gestaltet. Ich wollte iPhone-Fotos verwenden und es sollten quadratische Magnete werden. Die Magnete hab ich hier gezeigt. Frau Wortperlen hatte derzeit den Anbieter zazzle.de ausprobiert, den ich ebenfalls noch testen wollte, was ich inzwischen auch getan habe. Ich hab die Magneten nun schon eine ganze Weile zu Hause und erfreue ich mich an ihnen.

Die Motive (Ranunkeln) hab ich mit der iPhone-App INFINICAM verapped.
Die Bilder stehen nach der Behandlung mit Infinicam in einer Auflösung von 1943x1936 px (keine Ahnung warum es kein wirkliches Quadrat ist) zur VerfĂŒgung.
Infinicam bietet einige sehr nette Bildeffekte, wie man unten sehen kann. Weitere Bilder hab ich im Themenpunkt "iPhone - infinicam" eingestellt.

Hier zwei der Motive in der verkleinerten Ansicht:





Die Magnete von zazzle sind in der quadratischen Form 5,1cm x 5,1cm groß und werden mit kratz- und UV-bestĂ€ndigem Mylar beschichtet. Die RĂŒckseite ist mit einem leistungsstarken Magnet belegt - die Haftung ist sehr gut! Die Verarbeitung ist prima - da lĂ€sst sich nix verbiegen und man kann die Magneten notfalls auch mal abwischen. Die Farben entsprechen dem, was ich auf meinem Bildschirm sehe. Der Dienst ist empfehlenswert, allerdings braucht man etwas Geduld, weil die Produktion in Kalifornien statt findet und die bestellten Artikel - dementsprechend - ein Weilchen dauern bis sie im Briefkasten liegen. Bei Geschenken sollte man den Zeitfaktor mit einplanen.

> Direktlink zu den Magneten
 



Die beiden obigen Bilder sind mit der App Hipstamatic aufgenommen und wurden mit den Apps DipTic und LabelDispensr weiterverarbeitet.

Nickname 25.06.2011, 23.12 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ein gelbes BlĂŒmchen und die Möglichkeiten

Aufgenommen mit einem iPhone 4 und macro-Lens fĂŒrs iPhone

Das Original



Und dann geht das gebastel los ... in einem ersten Schritt öffne ich mein Wunschbild aktuell meist in Photoforge 2 oder Camera +  und werden hier mit Effekten versehen.
Die Motive in der zweiten Reihe sind anschliessend mit Blender und Pic Grunger nachbearbeitet worden. Ich hab mir dann gedacht mit der App Diptic die Bilder zusammenzusetzen und anschliessend noch einmal zu bearbeiten.



Hier hab ich die vorbereiteten Bilder mit PhotoArtista - Oil ... verzaubern lassen. Diese App lÀsst die Bilder wie GemÀlde wirken - innerhalb dieser App gibt es viele weitere Möglichkeiten einem Foto ein gemÀldeÀhnliches Aussehen zu verleihen.



In PhotoArtista - Oil - können Bilder auch mit der Technik Haiku versehen werden. PhotoArtista - Haiku gibt es als eigenstÀndige App oder als in-App-Kauf in PhotoArtista - Oil.



Ich kann mich oft nicht entscheiden, welche Resultate mir besser gefallen. Alle haben ihren Reiz, finde ich :-)

Nickname 23.06.2011, 23.12 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Crazy for ...

Das Fotografieren mit dem iPhone macht mir irre viel Spaß und noch mehr Freude bereitet es mir, die Bilder mit diesen vielen Möglichkeiten der Bildbearbeitungsapps aufzubereiten.
Gestern hab ich nun mal eine Fanpage fĂŒr mein "verrĂŒckt nach iPhoneography" bei Facebook angelegt.

Nun freu ich mich ĂŒber Fans :-) bzw. Interessierte, denn der zweite Schritt (der erste ist das Anlegen der Seite) ist das Erreichen einer anstĂ€ndigen URL. 25 Fans/Freunde sind dafĂŒr nötig.
Falls du also bei Facebook bist und auch Spaß an der iPhoneography hast, klickst du evtl. auf "gefĂ€llt mir" bei Crazy4iPhoneography (Link zur Fb-Fanpage) :-)


Nickname 22.06.2011, 14.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Insekten - iPhone-Macro

Gestern hatte ich Gelegenheit viel mit dem iPhone-Makro zu fotografieren. U.a. wollte ich auch Insekten ablichten. Hier meine Ergebnisse - ich finde sie sind doch recht ansehlich geworden :-) Mir macht die Makro-Fotografie mit dem iPhone richtig Spaß und die Resultate gefallen mir meist sehr, sehr gut. Einziger Nachteil bei den Insekten: man muss echt nah ran an die Viecherl.












Nickname 03.06.2011, 16.30 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Daisy - iPhone-Macro



Die Fotos sind mit den Apps Photoforge 2 und Camera+ nachbearbeitet.

Nickname 30.05.2011, 22.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Rhododendron - iPhone-Macro

Nickname 30.05.2011, 22.29 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Dandelion - iPhoneArt mit Macro-Lens

Grossansicht per Klick aufs Bild

dandelion2_s.jpg

Nickname 26.05.2011, 22.16 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Artist Of The Day

Hab ich eben in meinem Mailfach die Nachricht gefunden, dass ich heute die Ehre habe, der "AOTD" bei iphoneart.com zu sein :-))) das hab ich mir gleich per Screenshot festgehalten - den Morgen ist der Zauber leider wieder vorbei :-)

iphoneart erfreut sich einer schnell wachsenden Community. Kein Wunder, die iphoneography wird immer beliebter :-) Bei iphoneart kann man als bekennender iPhoneographierer die eigenen Werke ausstellen. Es gibt natĂŒrlich auch eine IPA-iPhone/iPad-App um den iphoneart-Account damit zu fĂŒllen. 

> iphoneart
> Meine iphoneart-Gallerie

Nickname 26.05.2011, 20.12 | (0/0) Kommentare | TB | PL

May I introduce you ...



FishEyeLens meets Makro-Lens



Da hab ich doch entdeckt, dass es fĂŒr mein iPhone4 noch ein paar weitere Linsen gibt und musste testen. Heute brachte der Postbote das kleine Packerl.
Gestern wurde ich gefragt, ob man so etwas wirklich braucht. NEIN. Wirklich brauchen ist anders, aber fĂŒr iPhoneography-VerrĂŒckte sind diese kleinen Extra durchaus ein Spaß (und damit ihr Geld wert)

FishEyeLens meets "Blick nach draussen" - mit camera+ wurde noch bisschen nachgeschÀrft.



Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen :-)

Die Linsen sind magnetisch. Man klebt einen kleinen Metallring (2 StĂŒck im Lieferumfang) um die Cameralinse und dann einfach "schnapp" und schon "klebt" die Linse am iPhone.

Makro-Lens meets FishEyeLens:






Mit der eigentlichen iPhone4-Cam wÀren diese Bilder nicht möglich.
Beide Bilder hab ich in camera+ noch bisschen ver-apped ;-)

Und klar, BlĂŒmchen mĂŒssen auch sein:






Beide Linsen hab ich bei Amazon bestellt.
Magnetische Super-Makro Linse fĂŒr verschiedene Kameratypen (Amazon)
> Magnetisches Fischauge (180°) fĂŒr diverse Kameratypen (Amazon)

Die Linsen werden mit einem Magnetverschluss inkl. AufhĂ€ngung und Abdeckkappe geliefert. Man könnte die Linsen auch am SchlĂŒsselbund mitnehmen ;-) Beim Aufkleben des Metallrings muss man drauf achten, den Blitzer nicht zuzukleben (beim iPhone4)

Nickname 13.05.2011, 23.29 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

olloclip: iPhone 4 quick change camera lens system

Das gefÀllt mir_ ein all-in-one-lens: der olloclip
Bis jetzt kann man diese Clip-Linse noch nicht kaufen, dafĂŒr muss auf kickstarter erst einmal ein Pott mit 15 000 Dollar gefĂŒllt werden. kickstarter nennt dies "to pledge" -> zusagen, versprechen, ein Pfand geben. Das kann man tun, indem man einfach 1 Dollar oder mehr spendet oder wenn man sich diesen olloclip schon vorbestellt. Alle Spenden, Vorbestellungen werden gezĂ€hlt.
Ist der Topf mit den 15 000 Dollar bis 6. Juni erreicht erhÀlt das Projekt die Finanzierung.
"This project will only be funded if at least $15,000 is pledged by Monday Jun 6, 6:14pm EDT.



Übrigens geht man kein Risiko ein, denn der Spendenbetrag wird erst eingezogen, wenn das Ziel erreicht wurde.
Den olloclip wird es sicher trotzdem geben, denn wie nachzulesen ist, stehen die Entwickler schon in den Startlöchern, aber so eine Finanzspritze ist natĂŒrlich wunderbar. Übrigens bekommt man bei einer Vorbestellung des olloclip einen Rabatt gegenĂŒber dem spĂ€teren, tatsĂ€chlichen Preis. Zu lesen ist ausserdem: Shipping in USA und International. Das macht den olloclip natĂŒrlich gleich noch ein bisschen interessanter ;-)

Webseite olloclip
olloclip bei facebook
kickstarter
kickstarter bei facebook

Nickname 13.05.2011, 08.49 | (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL