Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Bildbearbeitung

Iris Photosuite - iPhone

iris.jpgAm Wochenende hab ich mir eine neue iPhone-App heruntergeladen:
"> Iris, Photo Suite" (iTunes-Store) und ich bin wirklich begeistert.

Es ist wirklich fantastisch, was man aus den iPhone-Fotos mit dieser App herausholen kann. Ich finde die Bildqualität meiner iPhone-Fotos nicht sonderlich prickelnd, aber IRIS Photo Suite lässt Hingucker kreieren.

Die App erlaubt das Arbeiten mit Layern (Ebenen), bietet Texturen und diverse "blending modes" (Füllmethoden) an und lässt viel Spielraum für alle möglichen Experimente in und um den Farbraum eines Bildes.

16 Blending modes:
  • Normal
  • Darken
  • Multiply
  • Linear Burn
  • Color Burn
  • Lighten
  • Screen
  • Color Dodge
  • Linear Dodge
  • Overlay
  • Soft Light
  • Hard Light
  • Pin-light
  • Hard-Mix
Kosten: 0,79 €
Voraussetzungen: Erfordert iOS 3.0 oder neuer.
Geeignet für iPhone, iPod touch und iPad



Leider ist mir beim Bearbeiten die App öfter davon gerauscht. Das hat mich natürlich geärgert, aber ich denke mal, dass das Progi einfach zu mächtig für mein iPhone 3G ist und mein Oldie da nicht mehr so recht mitkommt. Trotzdem ... Die Foto-App gefällt mir und ist jeden Cent wert.

> bei Apple iTunes
> Entwickler-Webseite




Nickname 30.08.2010, 21.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

iPhone-Apps für Flickr

Ich bin ja noch ein Flickr-Neuling und hab auch (noch) keinen Pro-Account. Vor ein paar Tagen war mir dann nach "ein Bild zu flickr hochladen", was aus der > Hipstamatic-App gut funktioniert. Das Problem war aber dann, dass ich das Bild NUR in meinem Account posten konnte, aber nicht in den Gruppen-Pool. Ich hab mich dann mal umgeschaut, was der App-Store zu bieten hat und hab > Mobile Fotos (itunes) und die > hauseigene Flickr-App gefunden.

Mobile Fotos bietet mir alles was ich brauche um mich in flickr problemlos bewegen zu können. Für akt. 3,99 Euro ist sie jeden Cent wert - wie ich finde. Sie hat genau das erfüllt, was mir wichtig war: den Zugriff auf alle Bereiche meines Accounts aber auch auf meine Gruppen. Besonders überzeugend ist die wirklich übersichtliche Menüführung. Weiter ist das Posten in Twitter möglich und man kann direkt aus der App heraus fotografieren.

> Mobile Fotos im Web
> Mobile Fotos bei iTunes

> Flickr fürs iPhone fand ich bisschen enttäuschend, aber gut, die App ist kostenlos. Das nötigste ist möglich, aber hier fehlte mir, dass ich keine Bilder in meine Gruppen laden konnte. Ein wenig fehlt mir auch die Übersichtlichkeit von Mobile Fotos. Ich persönlich hab mich ganz klar für das kostenpflichtige Mobile Fotos entschieden.

> Flickr-App im Web
> Flickr bei iTunes


>Flickit Pro oder die > Light-Version sind sicher auch noch gute Anwendungen, wie mir scheint. Die App hab ich eben noch im Appstore entdeckt, aber nicht getestet. Es empfiehlt sich die Light-Version herunterzuladen um dann ggf auf die Pro-Version umzusteigen. Flickit wird positiv erwähnt, weil in dieser App wohl noch eine Blogfunktion vorhanden ist. Kosten: 3,99 Euro

> Flickit im Web
> Flickit bei iTunes

Was nutzt ihr, um von unterwegs - vom Handy aus - Bilder zu flickr zu laden?

Nickname 19.08.2010, 14.35 | (0/0) Kommentare | TB | PL